Mit Brief und Siegel

Wir möchten die notwendigen Voraussetzungen schaffen, um unsere Lieferperformance weiterhin stabil zu halten und ein Höchstmaß an Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Das Audit war erfolgreich: EBRO erfüllt die Prüfkriterien der SARS CoV-2 Arbeitsschutzstandards des BMAS.

Armaturen für explosionsgefährdete Bereiche

Eine Armatur ist ein nicht-elektrisches Gerät, das für sich betrachtet über keine eigene Zündquelle verfügt. Eingebaut und im Betriebsprozess arbeitend können sich Armaturen aber durchaus elektrostatisch aufladen und stellen damit eine Zündgefahr dar. Unter anderem aus diesem Grund fällt eine Armatur unter die ATEX-Richtlinie 2014/34/EU. Ausgabe: 2019/2020

Aktualisierung des Status Quo zur Liefer-Performance der BRÖER Gruppe / 18.03.2020 – 13:00 Uhr

Für uns alle ist die derzeitige Situation eine schwierige und auch beängstigende Zeit. Wir alle denken im Moment an unsere Familien und Freunde, im besonderen Maße an die älteren und gesundheitlich gefährdeten Mitmenschen….

Status Quo Liefer-Performance der BRÖER Gruppe / 04.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Virus-Pandemie sehen wir es als unsere Verpflichtung an, Sie über den derzeitigen Status Quo unserer internationalen Liefer-Performance in der BRÖER Gruppe (EBRO / STAFSJÖ) zu informieren, um Ihnen größtmögliche Planungssicherheit zu bieten

Austragen und Dosieren

Die umfassende Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Armaturen- und Antriebstechnik, sowie die sich ändernden Anforderungen des Marktes veranlassten den Armaturenhersteller EBRO ARMATUREN dazu, eine modulare Sensorplattform für Armaturen- und Antriebseinheiten aufzubauen. Ausgabe: 04/2019

Top Arbeitgeber im Mittelstand

München, Mai 2019 – EBRO ARMATUREN wurde von Yourfirm.de, der führenden Online-Jobbörse für den Mittelstand im deutschsprachigen Raum, als „Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2019“ ausgezeichnet. Ziel der Auszeichnung ist es, die Vorteile mittelständischer Arbeitgeber bei Jobsuchenden in den Fokus zu rücken und ihnen Orientierung auf der Suche nach interessanten Arbeitgebern im Mittelstand zu geben.

Gesundheitscheck für Armaturen

Schleichende Veränderungen beim Schließprozess einer Armatur vorauszusagen, war bisher nicht möglich. Die Folge waren häufig aufwändige Maßnahmen, um die Lebensdauer zu verlängern. Dank intelligenter Messtechnik lässt sich nun ein eventueller Dichtungsverschleiß frühzeitig ermitteln. Ausgabe: 04/2019

Armaturen in Digitalisierungsprojekten von Anlagenbauern und Betreibern

Die umfassende Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Armaturen- und Antriebstechnik, sowie die sich ändernden Anforderungen des Marktes veranlassten den Armaturenhersteller EBRO ARMATUREN dazu, eine modulare Sensorplattform für Armaturen- und Antriebseinheiten aufzubauen. Ausgabe: 04/2019

Der Schuss geht nicht nach hinten los

In Form- und Kernschießmaschinen, die mit dem Luftstrom-Verfahren arbeiten, wird mit Bindemittel versetzter Quarzsand mit hohem Druck in einen Kernkasten geschossen. Das Verschlussorgan des Kernkastens in dieser Anwendung – die Absperrklappe – ist also extremen Druckbedingungen ausgesetzt, denen sie standhalten muss – eine große Herausforderung für den Anlagenbetreiber.

Ausgabe: 03/2019

Steuern und Regeln von Feststoffströmen

Ganz gleich, ob Produktionsanlagen bereits bestehen oder neu zu erstellen sind: Die Anforderungen an ihre Leistungsfähigkeit nehmen zu. Dies erfordert speziell angepasste Armaturen, um Feststoff-Ströme zu steuern und zu regeln. Im Fokus der neuen Aufgabenstellungen stehen Standzeit, Systemüberwachung und Servicefreundlichkeit. Hersteller entwickeln sich zunehmend zu Systempartnern und bieten bereichsübergreifende Dienstleistungen Schüttgut & Prozess, Ausgabe 02/2019